Das 100 Euro Heim-Fitness-Studio

Wenn Du grundsätzlich zuhause trainieren möchtest oder wie ich zuhause ergänzend zum Fitnessstudio trainieren willst, dann brauchst Du keine riesigen Maschinen, zigdutzende Hantelscheiben und -stangen und allerlei teures Spezial-Equipement. Für ein funktionales und effektives Training daheim reichen einige wenige, einfache und vor allem auch günstige Trainingsgeräte voll und ganz aus. Zunächst Gummibänder mit verschiedenen Widerstandsstärken. Mit diesen kannst Du eine Vielzahl von Zugübungen machen und damit Arme und Beine trainieren. Diese Gummibänder kosten je nach Widerstandsstärken zwischen fünf und 12 Euro.

Ich habe dann noch vier Kettlebells. Kettlebells sind Kugelhanteln mit einem Griff daran. Ich habe eine mit acht, eine mit zwölf und zwei mit 16 Kilo. Hier ein Bild von meiner kleinen Homegym-Ausrüstung:

Das 100 Euro Heim-Fitness-Studio 4


Meine Kettlebells habe ich bei Decathlon gekauft. Sie kosteten 19,99 Euro (8 Kilo) 29,99 Euro (12 Kilo) und 39,99 Euro (16 Kilo). Zusammen mit den beiden Gummibändern habe ich damit keine 110 Euro ausgegeben und kann mit diesem Equipment meinen ganzen Körper trainieren. Das Zeug braucht zudem auch nur ganz wenig Platz. Und wenn ich für mehr als zwei Tage mit dem Auto verreise, dann nehme ich diese Ausrüstung auch mit. Die drei Kettlebells und die beiden Gummibänder passen hinter dem Fahrersitz in den hinteren Fußraum und nehmen kaum Platz weg. Das Bild oben beispielsweise habe ich im Urlaub im Dezember 2018 in einem Ferienhaus in Dänemark gemacht.

Mein Tipp 1: Achtet beim Kauf der Kettelbells auf einen breiten Griff, damit ihr sie gut mit beiden Händen fassen könnt. Manche haben einen so schmalen Griff, das man bei beidhändigen Übungen die Finger der Hände übereinander legen muss, um das Ding zu greifen. Das ist sehr unbequem. Bei meinen Kettelbells kann ich mit den Händen nebeneinander zugreifen.

Mein Tipp 2: Ein sehr gutes Buch zum Thema Kettelbell-Training ist dieses von Dr. Till Sukopp, der hierzulande als Kettelbell-Papst gilt.

Das 100 Euro Heim-Fitness-Studio 5

Ich habe noch einen TRX-Trainer, auch Strap- oder Schlaufentrainer genannt. Das ist so eine doppelte Bandschlaufe mit Griffen an den Enden. Die werden an einer Tür oder einem Haken in der Decke festgemacht und dann kannst Du damit ebenfalls sehr viel Übungen mit dem eigenen Körpergewicht machen. Mein TRX-Trainer ist nicht das unverschämt überteuerte Original, sondern ein Discounterprodukt, dass es mal für knapp 50 Euro gab. Reicht für meinen Bedarf dicke aus. Wenn Du TRX-Übungen sehen willst, dann suche einfach mal auf Youtube nach dem Stichwort. Natürlich kannst Du auch, wenn Du genug Platz und Geld hast, Kurzhanteln und Langhanteln.

Im nachfolgenden Video siehst Du den „Kettlebell-Swing“, die wichtigste Basisübung mit der Kettelbell. Und das ist eine echte Fettkiller-Übung. Mach 20 Stück davon, dann eine Minute Pause und die nächsten 20. Wiederhole das, bis Du 100 Wiederholungen hast, also 5 Sets a 20 Stück. Du wirst sehen, das knallt ordentlich rein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.