fbpx

“So, und nach dem Essen noch ein Schnäpschen, das hilft beim Verdauen.” So hört man es oft. Der Schuss Alkohol soll angeblich die Verdauung eines üppigen Mahls unterstützen. Stimmt das?
Nein! Im Gegenteil, der Alkohol bremst sogar die Verdauung. Nehmen wir also mal an, Du hast ein schönes Steak mit Gemüse und Bratkartoffeln verputzt. Jetzt hat Deine Leber einiges zu tun, um vor allem das Fett aus der Mahlzeit zu verstoffwechseln.
Schüttest Du jetzt aber noch Alkohol oben drauf, muss sich die Leber auch noch um diesen kümmern. Da Alkohol bekanntermaßen ein durchaus potentes Gift ist, muss die Leber dieses eben abbauen und für dessen Ausscheidung aus dem Körper sorgen. Da diese Entgiftung Priorität hat, bleibt die Verdauung des Essens und vor allem des Fetts eben “liegen”.
Gerade wenn Du Abnehmen, also Körperfett abbauen willst, solltest Du die Finger vom Alkohol lassen. Nachts beispielsweise kann Dein Körper und und dessen Verdauungssystem sehr gut Fett abbauen. Wenn Du abends aber noch zwei oder drei Gläser Wein oder einige Bierchen kippst, schaltest Du die Fettverbrennung mal eben komplett aus. Dann verheizt der Körper statt dessen den sehr leicht verwertbaren Alkohol als Energie und lässt das Fett dort, wo Du es ja am liebsten weghaben willst.