Sportmythen: Drei Mal die Woche Krafttraining reicht nicht

Immer wieder hört man folgende Weisheit: “Man muss öfter als drei mal pro Woche Krafttraining machen, um Muskeln aufzubauen. Nur drei mal bringt nichts. “

Das ist Schwachsinn. Das war schon immer Schwachsinn. Und das wird auch immer Schwachsinn sein. Wer sich auch nur ein bisschen mit Fitness und Krafttraining beschäftigt weiß, dass der menschliche Körper nicht während des Trainings Muskulatur aufbaut, sondern in den Ruhepausen zwischen den Trainingseinheiten.

Wer zu oft trainiert, verwehrt seinem Körper nicht nur diese nötigen Trainingspausen, in denen er sich erholen und Muskeln aufbauen kann. Er läuft auch Gefahr, ins Übertraining zu kommen. Das kann dann sogar zum Muskelabbau führen. Klaust Du Deinem Körper also die Pausen, die er braucht, dann machst Du deinen Trainingserfolg zunichte oder er stellt sich erst gar nicht ein. Und wenn Du es zu sehr übertreibst, dann trainierst Du dich tatsächlich kaputt.

Es kommt zudem auch auf Dein Krafttraining an. Wenn Du effektiv und konsequent trainierst, dann reichen drei Mal die Woche locker aus um richtig gut Fortschritte zu machen. Wenn Du in der Muckibude aber eher abhängst, vor allem Smalltalk machst und ab und zu mal ein bisschen mit dem Eisen wedelst, dann bringen auch fünf Einheiten in der Woche nichts.

Mehr zum Thema Krafttraining findest Du auch in meinem Buch “Machs gut Dicker – Für Männer, die schlank, fit, stark und gesund werden wollen”.

Und hier geht es noch zu einem Gratis-Goodie für dich: http://machs-gut-dicker.de/gratis/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.