fbpx

Du solltest Dich auf alle Fälle glutenfrei ernähren! Das ist viel gesünder. Das hört man oft und die Nahrungsmittelindustrie macht einen das in ihrer Werbung auch gerne glauben. Stimmt das?

Nein. Nur Personen, die tatsächlich an der Auto­immunerkrankung Zöliakie leiden, sind auf glutenfreie Ernährung angewiesen. Alle anderen nicht. Wenn Du nicht an
Zöliakie leidest und dich dennoch glutenfrei ernährst, bringt Dir das gesundheitlich keine Vorteile. Nur Dein Portemonnaie dürfte das spüren, denn mit “glutenfrei” wird gerne Umsatz gemacht. Gluten kommt in allen Getreidesorten vor.

Damit nicht genug, eine glutenfreie Ernährung kann sogar nachteilig sein! Forscher in den USA haben in einer Langzeitstudie die Ergebnisse von über 110 000 Probanden analysiert. Betrachtet wurde vor allem deren Gewohnheiten beim Essen und Trinken. Dazu wurde die Sterblichkeit durch Herzinfarkt analysiert. Das Ergebnis: Probanden, die sehr viele Voll­korn­produkte gegessen haben, damit also auch viel Gluten aufgenommen haben, hatten eine um 15 Prozent niedrige Anfälligkeit für Herzinfarkte als die Probanden mit einer glutenarmen Ernährung. Der Grund: Wer glutenfrei lebt, der isst kaum gesunde Voll­korn­produkte. Die aber sind für die Herzgesundheit förderlich.

Die Fitness Fibel 2.0 von Sjard Roscher bekommst Du direkt bei ihm kostenlos. Du musst nur die Versandkosten bezahlen. Hier kannst Du das Buch bestellen.

Und hier gibt es noch etwas gratis: http://machs-gut-dicker.de/gratis