fbpx

Das ist falsch. Obwohl das immer wieder gepredigt wird, Fleisch hat gar keine Poren oder “Löcher”. Also kann sich beim Erhitzen auch nichts schließen. Und es kann auch kein “Fleischsaft” austreten. Ob Du das Fleisch scharf anbrätst oder nicht, es kann kein Fleischsaft auslaufen.

Dieser Mythos hat einen anderen Ursprung, der auf den deutsche Chemiker Justus von Liebig zurück geht, der von 1803 bis 1873 gelebt hat. Er stellte fest, dass beim Erhitzen des Fleisches das darin enthaltene Protein flüssig wird und davon etwas aus dem Fleisch austritt. Diese Tatsache interpretierte er als austretenden Fleischsaft.

Natürlich tritt beim braten aber auch Fett aus dem Fleisch aus und meist ist es genau dass, was das Fleisch so trocken und “saftlos” macht, wenn Du es ohne Ende totbrätst und damit das Stück Fleisch jedes bisschen Fett ausschwitzen lässt.

Und hier gibt es noch mein neues eBook gratis: http://machs-gut-dicker.de/11-gesetze

Die Fitness Fibel 2.0 von Sjard Roscher bekommst Du direkt bei ihm kostenlos. Du musst nur die Versandkosten bezahlen. Hier kannst Du das Buch bestellen.