Folge 61: Achte bei Krafttraining auf saubere Technik

Ok, heute möchte ich Euch ein weiteres Gesetz aus meinem E-Book „11 Gesetze für ein effektives Training und einen starken Körper“ vorstellen. Das E-Book bekommst Du für 2,99 Euro bei Amazon oder als Geschenk, wenn Du Dich zu meinem Newsletter anmeldest Bevor es los geht, hier noch mein übliches Angebot. Bewerte meinen Podcast auf iTunes und ich schenke Dir mein Buch „Machs gut Dicker, für Männer die schlank, fit, stark und gesund werden wollen.“ Was musst Du dafür tun? Zunächst bewerte diesen Podcast auf iTunes mit einer Rezension. Mach dann einen Screenshot von Deiner Bewertung und schicke diesen Screenshot mit Deiner Adresse, an die ich das Buch schicken soll, per E-Mail an kontakt@machs-gut-dicker.de. Die ersten fünf Podcast-Hörer, die das machen, bekommen das Buch dann per Post zugeschickt. Und trage dich doch gerne auf meiner Webseite www.machs-gut-dicker.de für den Newsletter ein. Dafür gibt es auch ein Geschenk für Dich.

Folge 61: Achte bei Krafttraining auf saubere Technik 1Folge 61: Achte bei Krafttraining auf saubere Technik 2 Bild anklicken für mehr Infos.

Egal, welche Kraftübung Du machst, achte unbedingt darauf, dass Du die Technik absolut beherrschst und die Bewegung sauber und korrekt ausführst. Vor allem, wenn Du mit freien und schweren Gewichten trainierst, wie ich es Dir bei Gesetz 3 erklärt habe, ist das ausgesprochen wichtig. Eine falsche Technik, eine falsche Haltung kann zu Überlastungen und beispielsweise zur Verletzungen von Bändern, Sehnen und Gelenken führen. Zudem ist eine unsaubere Technik ineffizient und Du holst aus der Übung nicht den besten Trainingseffekt heraus, wenn Du mit dem Gewicht verzweifelst herum wedelst, oder nicht (mehr) den vollen Bewegungsablauf schaffst und damit auch nicht mehr alle Muskeln oder Muskelanteile ansteuerst, die Du eigentlich trainieren willst.

Deshalb gilt Gesetz 4: Absolut saubere und korrekte Technik!

Wenn Du eine Übung mit dem Ziel von acht sauberen Wiederholungen machst und ab der sechsten Wiederholung unsauber in der Ausführung wirst, dann merkst Du, dass Du dir zu viel Gewicht aufgeladen hast. Wenn Du hingegen nach der achten problemlos eine neunte, eine zehnte und sogar elfte saubere und korrekte Wiederholung schaffst, weißt Du, dass Du beim nächsten Mal etwas mehr Gewicht auflegen darfst. Deine Muskeln sind gewachsen, die Belastung darf nach oben angepasst werden. Indem Du auf saubere und korrekte Technik und Bewegungen achtest, kannst Du Dein Training sehr gut steuern.

Folge 61: Achte bei Krafttraining auf saubere Technik 3Folge 61: Achte bei Krafttraining auf saubere Technik 4Bild anklicken für mehr Infos.

Wie sieht eine saubere Technik aus? Das lässt Du Dir am besten von einem erfahrenen Trainer erklären, zeigen und beibringen. Bei einer Kniebeuge heißt es nicht einfach, Gewicht auf den Buckel und irgendwie in die Knie gehen. Gerade wenn Du Kniebeugen mit viel Gewicht machst, ist es wichtig, dass die Technik sauber ist. Der Rücken sollte gerade sein, die Füße richtig stehen und der Hintern sich beim Beugen der Knie nach hinten bewegen, anstatt dass die Knie sich nach vorne bewegen. Also, lass Dir die Bewegungsabläufe der Übungen von einem kompetenten Trainer beibringen und übe zunächst die saubere Ausführung der Übung mit wenig oder gar keinem Gewicht, bevor Du richtig viel Eisen drauf packst. In diesem Sinne, quäl dich, Du Sau.

Music from https://filmmusic.io: “Tablamixx” by Sebsdor (https://www.72grad.de/) Licence: CC BY-SA + (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.