Folge 68: In der Weihnachtsfresserei

Hallo, nach zwei Wochen Pause – ich habe mir etwas Urlaub gegönnt – geht es weiter. Der dritte Advent ist vorbei, über die Hälfte aller Türchen des Adventskalenders sind schon geöffnet. Mit anderen Worten, die Weihnachtszeit steht unmittelbar vor der Tür. Und viele, die gerne abnehmen wollen, fragen sich, wie sie diese Feiertage und die Tage zwischen den Jahren voller leckerem Essen, massenhaft Plätzchen und allerlei anderer Leckereien und Versuchungen überstehen sollen. Darum geht es heute.

Wie soll man all diesen leckeren Versuchungen widerstehen?

An Heilig Abend gibt es bei vielen traditionelle und eher einfache Gerichte. Hier und dort sind es vielleicht Kartoffelsalat und Würstchen, bevor es zur Bescherung geht und es dann vielleicht noch einen Nachtisch gibt. Bei anderen gibt es einen festlichen Braten, die fette Weihnachtsgans mit Rotkraut und Klößen oder andere üppige Mahlzeiten. Am ersten und zweiten Weihnachten wird dann die Familie besucht. Die Omas und Opas, die Tanten und Verwandten tischen auch reichlich gutes Essen auf. Natürlich gibt es Kaffee und Kuchen und an all diesen Tagen steht der stets gut gefüllte Plätzchenteller immer in Griffweite. Schokolade und anderer Süßkram sind ebenfalls im Übermaß verfügbar.

Bild anklicken für mehr Infos.

Wie soll man all das nur überstehen, wenn man doch eigentlich ein paar oder vielleicht auch etliche Kilos abnehmen will. Wie soll man all diesem Essen widerstehen, ohne das man sich bei der Sippe unbeliebt macht, wenn man „Nein danke“ sagt. Außerdem schmeckt das alles auch so gut. Also nochmal, wie soll man all das überstehen?

Ganz ehrlich …

Willst Du eine ehrliche Antwort hören? Ganz ehrlichDie lautet gar nicht! Mach dich schlicht und ergreifend nicht verrückt. Genieße all die leckeren Gerichte, gönne Dir Plätzchen und ein Stück Schokolade. Setz dich an die Kaffeetafel und genieße ein Stück Kuchen oder Torte. Die Wahrheit ist nämlich diese: Nicht die Tage zwischen Weihnachten und Silvester machen dich dick, sondern die Tage zwischen Silvester und Weihnachten. Den Spruch hast Du garantiert schon mal gehört und er ist wahr. Wenn Du das ganze Jahr über falsch und zu viel futterst, dann wirst Du dick. Der 24. 25. und 26. Dezember hingegen spielen beim abnehmen eigentlich keine Rolle und wenn es an diesen drei Tagen – das Jahr hat übrigens 365 Tage – üppig und reichlich zu essen gibt, aber du ansonsten gut auf Kurs bist, dann gönn Dir die Weihnachtszeit und ihre leckeren Gerichte.

Dennoch hier ein paar ganz einfache Tipps: Du musst ja nicht den ganzen Plätzchenteller alleine leer futtern. Du musst dir beim Abendessen den Teller ja nicht zwei Mal voll laden. Vielleicht genügt ja ein Glas Rotwein statt der halben Flasche. Beim Kaffeetrinken reicht vielleicht ein Stück Kuchen statt drei. Iss bewusst und genieße bewusst. Beweg dich ein bisschen. Geh zum Beispiel eine Runde spazieren und frag, ob jemand mitkommt. Aber sei vor allem eines: entspannt. Mach dich nicht verrückt, sondern feiere Weihnachten mit deiner Familie und genieße die Feiertage. Nochmal: Nicht die Tage zwischen Weihnachten und Silvester machen dich dick, sondern die Tage zwischen Silvester und Weihnachten.

In diesem Sinne wünsche ich Dir frohe Weihnachten.

Music from https://filmmusic.io: “Tablamixx” by Sebsdor (https://www.72grad.de/) Licence: CC BY-SA + (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.