Folge 73: Die Protein-Lüge im Lebensmittelhandel

In meinem Buch „Machs gut Dicker – für Männer die schlank, fit, stark und gesund werden wollen“ empfehle ich eine ausgewogene, abwechslungsreiche und gesunde Ernährung mit einer hohen Nährstoffdichte und einer niedrigen Energiedichte. Unter anderem empfehle ich auch, dafür zu sorgen, dass Du gut bis sehr gut mit Eiweiß, also mit Proteinen versorgt bist. Zum Glück bietet der Lebensmittelhandel ja mittlerweile immer mehr sogenannte High Protein Lebensmittel an. Die sind zwar etwas teurer, aber dafür steckt in so Produkt ja auch deutlich mehr Protein drin, als in normalen Produkten. Stimmt das wirklich?

Steckt wirklich mehr Protein drin?

Steckt in diesen oft mit viel Aufwand beworbenen speziellen Protein-Produkten wirklich mehr Eiweiß drin, als in normalen Produkten? Das habe ich mir für Euch angeschaut und war deshalb einkaufen. Folgende Produkte habe ich gekauft: 

Zunächst den „Fuel Protein Break Milk Drink“ mit „Strawberry Flavour“. Der verspricht 20 Gramm natürliches Protein und enthält keinen hinzugegebenen Zucker. Hersteller ist die Firma The Fuel Station aus Großbritannien. In dieser Trinkmilchpackung sind 330 Milliliter und bezahlt habe ich 1,79 Euro. Das sind 54 Cent pro 100 Milliliter.

Dann habe ich von Ehrmann „High Protein Natural“ gekauft, eine Art Frischkäse-Quark, den man mit Skyr vergleichen kann. Der Verspricht pro Portion 28 Gramm Protein. Der Becher enthält 300 Gramm und hier habe ich 1,29 Euro bezahlt. Das sind 43 Cent pro 100 Gramm.

High Protein Natural von Ehrmann

Ok, dann schauen wir uns diese Produkte doch mal an und vergleichen diese mit den normalen Produkten. Fangen wir mit dem  Proteinquark von Ehrmann an. Warum wohl ein deutscher Molkereikonzern für dieses Produkt einen englischen Namen „High Protein Natural“ wählt? Dazu später mehr. Wir betachten die Nährwerte für 100 Gramm Produktgewicht, wie auf der Packung angegeben. In 100 Gramm dieses Proteinquarks sind 9,3 Gramm Eiweiß enthalten. Das ist schon recht ordentlich. Wir können also festhalten, dass wir hier für 9,3 Gramm Protein 43 Cent bezahlen. Laut Inhaltsangabe ist in diesem Produkt nur pasteurisierter Frischkäse drin und sonst nichts. Also kein zugegebener Zucker oder sonst etwas.

Ich habe auch eine 250-Gramm-Packung Magerquark gekauft, die mit diesem Proteinquark vergleichbar ist. Der hat 45 Cent gekostet, was 18 Cent für 100 Gramm entspricht. Schauen wir auf die Nährwerte … und siehe da, der normale Magerquark hat 12 Gramm Eiweiß auf 100 Gramm. Mit anderen Worten der ganz normale Magerquark aus dem Supermarkt steckt dieses „High Protein Natural“ Zeug von Ehrmann gleich doppelt in die Tasche, denn der Quark hat deutlich mehr Protein und ist viel billiger! Auch in dem Quark ist nicht anderes drin als eben das Grundprodukt. Also auch kein Zucker und so weiter. Ziehen wir ein erstes Fazit. Wenn Du ganz normalen Magerquark kaufst, bekommst Du mehr Protein und zahlt dafür noch nicht mal  ein Drittel des Preises, den Du für angeblich High Protein-Produkt berappen musst.

Fuel Protein Break Milk Drink von The Fuel Station

Gut schauen wir uns jetzt diese Protein-Trinkmilch mit Erdbeergeschmack an. Auch hier betachten wir die Nährwerte dieses Mal für 100 Milliliter Produktgewicht, denn es ist ja ein Getränk. In 100 Millilitern dieses Protein-Erdbeermilch stecken 6,1 Gramm Eiweiß. Und 4,9 Gramm Zucker. Angeblich wird ja kein Zucker zugesetzt, es soll nur der „natürliche Zucker“ des Grundproduktes sein. Komisch, auf der Zutatenliste steht an dritter Stelle Maltodextrin. Und Maltodextrin ist nichts anderes als eine Zuckerart, die aus Mais oder auch Reis gewonnen wird. (https://de.wikipedia.org/wiki/Maltodextrin). Es wird also doch Zucker beigemischt, damit das Zeug schmeckt. Und wieviele Erdbeeren in diesem Drink stecken, lässt sich nicht feststellen, denn Erdbeeren werden auf der Zutatenliste garnicht erwähnt. Da steht nur was von Aroma. Dafür sind andere tolle Sachen wie „Hafer- und Zitrusfasern“ drin und einige chemische Hilfsstoffe. Also, Du bezahlst hier 54 Cent für 6,1 Gramm Protein und noch allerlei andere Zutaten, die meist alles andere als lecker und gesund klingen.

Auch hier habe ich ein normales Produkt zu Vergleichen gekauft und zwar normale Frischmilch mit 1,5 Prozent Fettanteil. Bezahlt habe ich 65 Cent für den Liter, also 6,5 Cent pro 100 Milliliter. Und wenn wir dort auf die Nährwertangaben schauen, dann sehen wir, dass in 100 Millilitern dieser Milch 3,4 Gramm Eiweiß stecken . Das ist etwa die Hälfte der Proteinmenge, die in dieser Protein-Erdbeermilch steckt. Um auf die gleiche Eiweißmenge zu kommen, musst Du also die doppelte Menge der Frischmilch trinken. Dafür kostet diese aber acht Mal weniger als dieser Protein Break Milk Drink. Und in der Milch steckt nur Milch und keine hahnebüchenen Zusatzstoffe wie die schon erwähnten Hafer- und Zitronenfasern, Stabilisatoren, Säureregulatoren und einiges mehr.

Ziehen wir ein zweites Fazit: Wenn Du eine normale Packung Frischmilch kaufst, bekommst Du im Vergleich zu diesem Protein Break Milk Drink nur etwas mehr als die Hälfte an Protein aber Du bezahlst acht mal weniger dafür. Und in der Frischmilch steckt kein zugegebener Zucker und auch sonst keinerlei Chemie und Hilfsstoffe, die wir auf der Packung des Protein Break Milk Drink finden. Die Erdbeer-Proteinmilch kannst Du dir ganz einfach selbst machen. Kauf die ein hochwertiges Proteinpulver mit Erdbeergeschmack und rühre Dir davon einen Messlöffel in ein Glas Frischmilch. Dann ist der Proteingehalt deutlich höher als der dieses teuren Fertigproduktes und das ganze ist trotzdem immer noch deutlich günstiger.

Man könnte diesen Vergleich noch für viele andere der aufwändig beworbenen High Protein Produkte machen, die du im Handel findest. Ich habe dort noch einen Proteindrink gefunden, der komplett Milch-frei ist, denn der „Your Daily Protein Drink“ VON „Eggy Food“ wird aus Ei-Protein hergestellt, von dem 30 Gramm im den 300 Millilitern stecken sollen. Das ganze wird dann mit Wasser und allerlei Geschmacks- und Zusatzstoffen trinkbar gemacht. Diese Packung kostet 2,49 Euro. Ganz ehrlich, bleib beim Original! Für diese knapp 2,50 Euro Bekommst Du eine Packung mit zehn Eiern aus Boden oder sogar Biohaltung. Wenn Du die gekocht oder als Rühr- oder Spiegelein futterst, bekommst du nicht nur eine riesige Ladung Protein, sondern noch zahlreiche weitere wichtige Nährstoffe mehr.

Warum so oft englische Namen?

Ok, warum haben so viele dieser angeblich mit Protein gepimpten Lebensmittel englische Namen, auch wenn sie von deutsche Herstellern stammen. Das ist nichts anderes als Marketing. Oft sind die Packungen auch gestaltet wie spezielle Lebensmittel für Sport. Die Hersteller wollen Dir ihre unverschämt überteuerten Produkte also besonders gut für die Gesundheit und die Fitness unter den Frack jubeln. Und da haben englische Produktbezeichnungen eben einen besseren Klang. „High Protein Natural“ klingt eben viel besser als die wörtliche Übersetzung „Hoch Eiweiß Natur“.

Ziehen wir ein gesamtes Fazit: Lass dich von Handel und der Lebensmittelindustrie nicht verarschen und auch nicht mit diesen überteuerten Produkten abzocken. Schau auf die Nährstoffangaben auf den Packungen an, die die Hersteller als Pflichtangaben aufdrucken müssen. Und dann vergleiche diese Angaben mal mit ganz normalen Produkten der gleichen Art. In der Regel bekommst Du von diesen normalen Produkten meist mehr Protein für weniger Geld. Und wenn die Proteinmenge gleich sein sollte, ist das normale Produkt auf jeden Fall billiger, denn mit dieser High Protein-Masche wird vor allem nur eines gemacht: Umsatz! 

Noch ein Tipp zum Schluss: Wenn Du ein Produkt wirklich mit Protein pimpen willst, dann mach es selbst. Ich beispielsweise nehme mir zum Frühstück meist 250 Gramm Magerquark und rühre da einen Esslöffek von einem guten Proteinpulver hinein. Eine Hand voll Nüsse und zwei Esslöffel Haferflocken bringen auch noch mal Protein und andere gesunde Stoffe mit. Damit habe ich dann den sowieso schon gut mit Proteinen gesegneten Quark nicht nur mit noch mehr Protein und anderen gesunden Inhaltsstoffen aufgerüstet, sondern ihn auch geschmacklich gepimpt, denn ich nehme Proteinpulver mit Schoko- oder Erdbeergeschmack.

Also nochmal, lass dich nicht von diesen überteuerten Möchtegern-Proteinbomben im Handel verführen.

Hast Du Fragen? Hast Du Themenwünsche für meinen Podcast? Dann lass es mich wissen. Schreibe einen Kommentar zu diesem Podcast oder schreibe mir eine E-Mail an kontakt@machs-gut-dicker.de.

Bis zum nächsten Mal

Music from https://filmmusic.io: “Tablamixx” by Sebsdor (https://www.72grad.de/) Licence: CC BY-SA + (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.